Premiere in der Wiesenburg-Halle Berlin

am 29. November 2013, 19.00Uhr
weitere Termine: 30.Nov. + 01.Dez. 2013, 19.00Uhr
in der Wiesenburg-Halle, Wiesenstrasse 55, 13357 Berlin-Wedding,

Beschreibung: Form und Masse untersucht das Verhältnis zwischen Energie und Materie, zwischen Material, Bewegung und daraus entstehender Form. Mit Styroporkügelchen gefüllte Sitzsäcke dienen uns als Verstärker des Sichtbaren: Sie erweitern den Körper in den ihn umgebenden Raum. Dieses Übergangsobjekt, letzte innere Schicht und zugleich erste äußere Schicht, wird als Bindeglied zur Welt angesehen. Es macht existierende Bewegungsmuster, welche auf energetischen Grundprinzipien basieren, sichtbar und zugleich zum Objekt, das betrachtet wird. Die bewegungsgenerierende Person bleibt dabei Subjekt des Geschehens. Der Raum um den Körper herum wird zum Organ; eine neue Sichtweise, Innen-/ Außenraum des Körpers zu choreographieren.

Konzept und Choreographie: Isabelle Schad
Co-Choreographie und Performance: Sonja Pregrad
Produktion: Isabelle Schad
Förderung: Isabelle Schad erhält die Basisförderung 2013/14 der Berliner Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten
Die installative Version von Form und Masse wurde für TANZLOKAL Stuttgart - ein Tanzfonds Erbe Projekt erarbeitet und gezeigt.
Unterstützung: Wiesen55 e.V.
Dank an: Mehdi Toutain-Lopez, Marcello Busato, Marion Montel, Volker Hüdepohl, Noha Ramadan
Tickets: 5 – 10 €
Info & Reservierung: schrammheiko@gmx.de / T. +49 (0)179 6890438
Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen ist eine Reservierung ratsam.

See online : Wiesenburg-Halle

Published 25 November 2013