Tüddeldüddel-lüd

Tanzkongress

Tanzinitiative Hamburg/Good Work Productions

Sa. 07.11. 16.00-17.00 K6
TÜDDELDÜDDEL-LÜD

Für das Community-Projekt ‚tüddeldüddel-lüd‘ hat die Tanzinitiative Hamburg zusammen mit Isabelle Schad und Bruno Pocheron eine bunt gemischte Gruppe von circa 50 tanzbegeisterten Menschen auf die Suche nach der Poesie und Absurdität des urbanen Lebens geschickt. In den Straßen Hamburgs gesammelte Stimmen und Geräusche verwandeln sich auf der Bühne zu suggestiven Klanglandschaften, vor deren Hintergrund sich szenische und choreographische Elemente ineinander fügen. Das Stück reflektiert sowohl die Theatralität des Alltäglichen als auch die Idee des demokratischen Körpers, in der jeder Einzelne Verantwortung für die Choreographie trägt.

Idee, Leitung: Barbara Schmidt-Rohr, Irmela Kästner
Konzept, Realisation: Isabelle Schad, Bruno Pocheron/Good Work Productions
Assistenz: Hana Tefrati
Produktion: Schmidt-Rohr/Kästner – Tanzinitiative Hamburg
Koproduktion: K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg
Gefördert von: Behörde für Kultur, Sport und Medien Hamburg.
Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das Nationale Performance Netz (NPN) im Rahmen der Gastspielförderung aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung.

Published 11 November 2009

GW