Group-Works Trilogy / Lektüre @ HAUonline

Zwischen 2014 und 2019 führte Isabelle Schad eine vielschichtige Bewegungsrecherche über kollektive Körper durch, die sich in den drei Werken “Collective Jumps”, “Pieces and Elements” und “Reflection” manifestierte. Lesen Sie hier Interviews mit der Choreografin – gesammelt und ediert von Elena Basteri.

See online : HAU3000

Published 10 June